Leadership & Diversity Trainings

Gabriele Maria Gerlach

Leadership Trainings

Maßgeschneiderte Angebote für Führungskräfte und High Potentials:

Unternehmen brauchen heute mehr denn je kompetente Führungskräfte, die in Veränderungsprozessen und in Zeiten stetigen Wandels Belastbarkeit, Entschlossenheit und Visionen vorleben.

Kommunikation und Gesprächsführung

Fähigkeiten, Praxis und unmittelbares Feedback für Führungskräfte und Teams:

Veränderung. Konflikt. Chance. Was in Unternehmen und Organisationen passiert, positiv oder negativ, hängt wesentlich davon ab, wie effektiv Führungskräfte und ihre Teams kommunizieren.

Diversity Trainings

Sensibilisierung, Wissen und Strategien für alle im Unternehmen:

Gelebte Vielfalt heißt, dass jede Person im Unternehmen erwarten darf, mit ihren individuellen Stärken und Perspektiven wertgeschätzt und einbezogen zu werden.

Mein Angebot

Schwerpunkte meiner Arbeit sind Führungskompetenz & Kommunikation sowie Diskriminierung und Umgang mit Diskriminierung in Unternehmen/Organisationen.

Eine Auswahl der meistgebuchten Trainings- und Workshopinhalte:

Inclusive/Transformational Leadership

Inclusive bzw. Transformational Leadership bedeutet, im Sinne einer inneren ethischen Grundhaltung den Fokus auf die Diversität und auf die unterschiedlichen Kompetenzen von Gruppen und Personen zu richten. Damit werden bereits vorhandene Führungskonzepte um eine wesentliche Komponente erweitert, die es sich zu erkunden lohnt. Hier bietet sich Gelegenheit herauszufinden, was es heißt, die Vielfalt der Belegschaft zu bejahen, zu fördern und zu nutzen – und sich mit kritischen Blick auch selbst über die Schulter zu schauen.

Female Leadership | Female Empowerment

Die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen und die eigene Stimme als Frau zu stärken, rentiert sich – um beides gezielt und souverän für die persönliche und berufliche Entwicklung einzusetzen. Hier geht es darum, leistungsstarke Frauen zu befähigen, dauerhafte persönliche und berufliche Veränderungen herbeizuführen, ein Gleichgewicht zwischen den Lebensbereichen zu finden, die ihnen wichtig sind, und ihre Fähigkeiten und ggf. auch Führungsqualitäten zu entdecken und zu verbessern.

Konstruktive Gesprächsführung für Führungskräfte

Als Führungskraft gilt es, die eigene Kommunikations- und Gesprächskompetenz zu professionalisieren, um insbesondere in sensiblen Situationen – u.a bei Fällen von Diskriminierung – aber auch in problematischen oder konfliktbehafteten Situationen angemessen mit allen Beteilgten zu agieren. Hier geht es darum, sich mit der eigenen Rolle auseinanderzusetzen und die Gesprächs- und Klärungskompetenz allgemein und in der Problem- und Konfliktbearbeitung zu stärken.

Kommunikation und Miteinander im Team

Ein gutes Gesprächs- und Beriebsklima ist eine wesentliche Voraussetzung für ein produktives und wertschätzendes Miteinander. Es geht z.B. nicht darum ob, sondern wie etwas gesagt bzw. angesprochen wird, Wie das Bemühen um eine funktionierende Kommunikation und ein respektvoll-professionelles Miteinander – auch in stressigen, herausfordernden Situationen – im Team und in der Belegschaft gelingen kann und wie es sich auszahlt, wird hier thematisiert.

Kommunikation im Team - Teammitglieder am Tisch setzen Ihre Fäuste gegeneinander

Diskriminierungsfreie Kommunikation - in Sprache, Schrift und Bildern

Diskriminierungsfrei zu kommunizieren ist anspruchsvoll, denn es bedeutet, Menschen gleichwertig anzusprechen, abzubilden und zu behandeln. Sprache wird gleichermaßen als Mittel der Gleichstellung und Herabwürdigung genutzt, sie kann manipulieren und spezielle Formen der Machtausübung manifestieren. So ist es unter anderem wichtig, wie wir Menschen bezeichnen und nennen. Welche Bedeutung eine diversitysensible, wertschätzende Kommunikation und Sprache für Unternehmen, Teams und jede einzelne Person hat und wie eine praktische Umsetzung aussehen und gelingen kann, darum geht es hier.

Unconscious Bias verstehen, erkennen & adressieren

Alle Menschen haben unbewusste Vorurteile (unconscious biases), Prägungen und Denkmuster, die in bestimmten Situationen zu Diskriminierung führen können. Anti Bias heißt, sich dessen bewusst zu werden. Hier geht es also darum zu verstehen, auf wie viele Arten sich unbewusste Vorurteile als (unbeabsichtigte) Diskriminierungen insbesondere im Arbeitsverhalten manifestieren können – um anschließend alternative und vorurteilsbewusste Verhaltensweisen und Handlungsoptionen aufzuzeigen.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexismus, Sexuelle Belästigung und Diskriminierung sind in der Gesellschaft allgegenwärtig – im öffentlichen Raum, in der Werbung, den Medien, in Bildungseinrichtungen, in der Ausbildung und am Arbeitsplatz. Je nach Bedarf werden hier verschiedene Zielgruppen im Unternehmen adressiert und entsprechend sensibilsiert (u.a. Oberste Leitung, Top Management, Führungskräfte, Personalmanagement, Mitarbeitende, Volontär*innen / Trainees / Auszubildende).

Altersdiversität im Unternehmen: Alle Generationen abholen

Wie funktionieren altersgemischte Teams? Eine Frage, die sich zu stellen lohnt. Denn die Vorteile einer gelungenen Durchmischung liegen auf der Hand: Herausforderungen werden engagiert angenommen, Ideen werden schneller umgesetzt, Probleme leichter und umfassender gelöst und Konflikten wird selbstbewusst begegnet. Ob Zusammenarbeit, Kommunikation, Wissenstransfer oder Leistungs- und Innovationserwartungen – Unternehmen, die sich diesem Thema aktiv stellen, investieren in eine positive Zukunft.

Diversity Trainings | Individuelle Formate

Diversity-Trainings stärken das Wissen und Bewusstsein für verschiedene Arten von Vielfalt. Ein genauerer Blick darauf macht deutlich, wie zwischenmenschliche Fähigkeiten über Vielfalt hinweg verbessert werden können, um ein für alle positives Arbeitsumfeld aufzubauen sowie Diskriminierungen abzubauen und zu vermeiden. Hier können sowohl unterschiedliche thematische Schwerpunkte gesetzt werden als auch verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Die Themen reichen u.a. von „Diversity Management im Unternehmen verankern“ über „Rassismus verstehen, erkennen und entgegentreten“ und „Kritisches weiß-Sein und Allyship als weiße Bündnisarbeit“ bis hin zu „Soziale Herkunft als Vielfaltsfaktor“.

Grundlagen des AGG

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verpflichtet Unternehmen dazu, ihre Belegschaft über die Inhalte des AGG zu informieren und die Mitarbeitenden entsprechend zu schulen. Hier bietet sich Gelegenheit, mit einem kompakten Onlinekurs einerseits dieser Verpflichtung nachzukommen und zum anderen gleichzeitig ein diskriminierungssensibles Miteinander zu fördern.

Offener Workshop | “Gut gesprochen ist halb gewonnen: Diskriminierungsfreie Kommunikation"

24.05.2024, Online

Offener Workshop | „Female Leadership | Female Empowerment"

06.06.2024, Online

Offener Workshop | “Unconscious Bias verstehen, erkennen & adressieren"

06.09.2024, Online

Offener Workshop | „Altersdiversität im Unternehmen: Alle Generationen abholen

11.10.2024, Online

Referenzen

Unter anderem für folgende Unternehmen und Organisationen habe ich Aufträge durchgeführt und/oder Workshops geleitet.

Kontakt

Gabriele Maria Gerlach  |  Mobil: + 49 173 6145466  |  E-Mail: info@gabriele-maria-gerlach.de